5% SCHNUPPER-RABATT FÜR NEUKUNDEN

Immunsystem stärken beim Hund: Darauf musst Du achten

Immunsystemstärkung beim Hund: alle Infos auf einen Blick

Ob beim Herumtollen im Matsch, dem Planschen im See oder im Spiel mit anderen Vierbeinern, Dein Hund wird täglich mit einer ganzen Menge an Keimen konfrontiert. Damit Deine Fellnase trotzdem gesund bleibt, ist ein starkes Immunsystem besonders wichtig. In diesem Ratgeber informieren wir darüber, wie das Immunsystem Deines Hundes funktioniert, was es aus dem Gleichgewicht bringen kann und wie Du das Immunsystem Deines Hundes gezielt stärken kannst.

Ein Hund mit geschwächtem Immunsystem.

So funktioniert das Immunsystem Deines Hundes

Das Immunsystem Deines Vierbeiners ist dafür da, ihn vor Viren, Bakterien und anderen krankheitserregenden Keimen zu schützen und übernimmt zudem eine wichtige Funktion in der Wundheilung. Um diese Aufgaben erfüllen zu können, verfügt Dein Hund über einen ausgeklügelten Abwehrmechanismus aus einer unspezifischen und spezifischen Abwehr.

Die unspezifische Abwehr ist bereits angeboren: Schon im Welpenalter schützt sie Deine Fellnase vor Krankheiten. Allerdings reicht sie nicht aus, um Deinen Hund gesund zu halten, sodass sich mit der Zeit zusätzlich die spezifische Abwehr entwickelt. Bei jeder Begegnung mit einem Bakterium, Virus oder anderen Krankheitserreger speichert die spezifische Abwehr alle notwendigen Informationen ab und entwickelt spezifische Antikörper. Sie sorgt dafür, dass das Immunsystem Deines Hundes stetig dazulernt und mit jeder Begegnung stärker wird. Diese beiden Abwehrsysteme greifen ineinander und schützen Deinen Hund vor Erkrankungen. Verschiedene Faktoren können das Immunsystem allerdings aus dem Gleichgewicht bringen, wodurch Deine Fellnase anfälliger für Erkrankungen wird.

Darmgesundheit & ein starkes Immunsystem: So unterstützt Du Deine Fellnase

Der Darm spielt die wohl wichtigste Rolle in Sachen Immunabwehr: circa 70 bis 80 % aller Immunzellen Deines Hundes tummeln sich hier. Den gesamten Magen-Darm-Trakt entlang finden sich unzählige Lymphknoten, von denen aus Immunzellen die Darmwand kontrollieren. Im Inneren des Darms sorgt die Darmschleimhaut dafür, dass Krankheitserreger aus dem Körper gespült werden: Zugang zu frischem Wasser ist für Deine Fellnase deshalb besonders wichtig.

Aber auch eine ausgewogene Darmflora unterstützt die Abwehrkräfte Deines Hundes: Zahlreiche wichtige Bakterien sorgen für ein starkes Immunsystem und einen gesunden Verdauungstrakt. Um die Abwehrkräfte zu stärken und Deinen Hund zu unterstützen, kann es hilfreich sein, Nahrungsergänzungsmittel für den Hunde-Darm und sogenannte Probiotika unter das Futter Deines Vierbeiners zu mischen. Aber Achtung: Viel hilft nicht unbedingt viel! Erkundige Dich am besten zuvor bei der Tierarztpraxis Deines Vertrauens, ob bei Deinem Hund ein Mangel vorliegt. Die Ernährung Deiner Fellnase sollte immer an deren Bedürfnisse angepasst werden.

Wann ist es sinnvoll, das Immunsystem von Hunden zusätzlich zu stärken?

In Situationen, die die Abwehrkräfte Deines Vierbeiners besonders beanspruchen, ist es oft sinnvoll, das Immunsystem zusätzlich zu stärken. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn:

  • … die Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten oder gestört ist. Das passiert, wenn Infektionskrankheiten auftreten, die die Gabe von Antibiotika erforderlich machen. Das Immunsystem wird dann gezielt gestärkt und die Darmflora des Hundes nach Antibiotika unterstützt.
  • … bestimmte Medikamente das Immunsystem stören oder unterdrücken.
  • … chronische Infektionen an den Abwehrkräften Deines Vierbeiners zehren. In solchen Fällen kannst Du aktiv werden und mit natürlichen Mitteln das Immunsystem Deines Hundes stärken.
  • … sich Erkältungen und andere lästige Erkrankungen häufen. Wie Du Deinen Vierbeiner in solchen Fällen am besten unterstützt, erfährst Du in unserem Ratgeber Erkältungen beim Hund.
  • … Dein Hund noch besonders jung ist. Im Welpen- und Junghundalter befindet sich das spezifische Immunsystem noch im Aufbau. Hier kannst Du das Immunsystem zusätzlich stärken, um Deinen Hund in seiner Entwicklung zu unterstützen.
  • … Dein Hund schon älter ist. Mit dem Alter werden die natürliche Antikörperproduktion und das Immunsystem Deiner Fellnase zurückgefahren. Dem kannst Du mit passenden Zusatzprodukten entgegenwirken.
  • … sich Dein Hund gestresst fühlt. Langanhaltender Stress beeinträchtigt das Immunsystem Deines Vierbeiners. Hier ist besonders wichtig, den Ursachen auf den Grund zu gehen und Stressauslöser zu beseitigen.
  • … die Ernährung Deines Hundes nicht ausgewogen ist. Nährstoffmangel oder minderwertiges Futter können die Abwehrkräfte Deines Hundes schwächen. Achte auf eine vollwertige Ernährung und baue Ergänzungsfuttermittel für Hunde in den Futterplan mit ein.

Zwei Hunde spielen gemeinsam auf einer Wiese

Was sorgt für eine Stärkung des Immunsystems bei Hunden?

Keine Angst, das Immunsystem von Hunden lässt sich durch ein paar einfache Tricks und Mittel stärken:

  • Ausreichend Bewegung und lange Spaziergänge an der frischen Luft machen Deinen Vierbeiner nicht nur glücklich, sie halten ihn auch gesund.
  • Spiel und Kontakt mit anderen Hunden baut das spezifische Immunsystem aus.
  • Ein ausgewogener Futterplan stärkt das Immunsystem Deines Hundes. Checke immer die Zutaten und Zusammensetzung auf der Rückseite der Futterverpackung und unterstütze Deinen Vierbeiner mit Nahrungsergänzung für das Immunsystem von Hunden oder speziellen Barf-Zusätzen für Hunde.

Kann man das Immunsystem beim Hund mit homöopathischen Mitteln stärken?

Um das Immunsystem Deines Hundes zu stärken, können Hausmittel und homöopathische Präparate eine hilfreiche Unterstützung sein. Sie können die Abwehrkräfte auf natürliche Art und Weise ankurbeln und dienen vor allem der Prävention. Du kannst solche Hilfsmittel unter das gängige Futter Deines Hundes mischen. Wenn Deine Fellnase unter einem schwachen Immunsystem leidet, ist ein Besuch bei Deinem Tierarzt oder Deiner Tierärztin allerdings unerlässlich. Nur eine tierärztliche Untersuchung zeigt, was die Probleme Deines Hundes verursacht.

Das Hunde-Immunsystem stärken: unser Fazit Hunde

haben einen ausgeklügelten Abwehrmechanismus, der sie vor Krankheitserregern schützt. Dieses System kann bei Stress, der falschen Ernährung, verschiedenen Erkrankungen und vielem mehr aus dem Gleichgewicht geraten: Dann ist Dein Vierbeiner auf Deine Unterstützung angewiesen und benötigt Hilfe. Natürliche Hilfsmittel und Nahrungsergänzungsmittel stärken das Immunsystem Deines Hundes. Allerdings ersetzen diese Maßnahmen keinen Besuch in der Tierarztpraxis: Dort erhältst Du eine professionelle Beratung und erfährst, wie Du Deinen Vierbeiner am besten unterstützen kannst.

Stefan Görges
Immunsystem / Kommentare 0


16.05.2024
Stefan Görges

Ist das Fell Deines Hundes nicht mehr so glä nzend wie gewöhnlich? Bemerkst Du möglicherweise Schuppen oder einen unangenehmen Geruch? Die Hygiene ist ein äußerst wichtiger Aspekt für das


26.04.2024
Stefan Görges

Entzündungen im Magenbereich sind unter Hunden weit verbreitet und können zahlreiche Auslöser haben. Ähnlich wie bei Menschen zeigen sich auch bei Hunden Symptome wie Übelkeit, Krämpfe oder


05.03.2024
Stefan Görges

Gute Vorsätze für das neue Jahr – mit Hund! Habt Ihr auch immer gute neue Vorsätze? Fällt es euch schwer, euch daran zu halten? Die Vorsätze, die man am besten


30.01.2024
Stefan Görges
Anmelden für registrierte Kunden
Passwort vergessen
Neu hier? Jetzt registrieren!
kein Bild
ab *
/
zum Angebot